Neue Serverarchitektur der TOPSIM – Cloud

Wir arbeiten ständig an unseren Produkten und freuen uns, Ihnen von den neuesten Entwicklungen bei TOPSIM berichten zu können. 2018 haben wir ein umfangreiches Update an der Architektur der TOPSIM – Cloud durchgeführt und die Sicherheitsstandards in der TOPSIM – Cloud an die neue DSGVO angepasst. In diesem Beitrag zeigen wir, was wir verbessert haben und wie User unserer Onlineplattform davon profitieren.

TOPSIM Vorteile der Infrastructure as a Service

In unseren alten Struktur haben wir virtuelle Maschinen mithilfe von KVM auf physikalischen Servern betrieben. Diesen Prozess haben wir nun verändert, um bei den operationalen Aufgaben unsere Unabhängigkeit zu erhöhen. Unsere Lösung dafür ist eine Infrastructure as a Service (IaaS) zu nutzen, bei der wir Instanzen von virtuellen Maschinen auf einer stündlichen Basis mieten. Dies ermöglicht es uns, Flexibilität beim Aufbau neuer Werkzeuge für die Deploy Chain zu erhöhen und noch schnellere Ladezeiten der Oberfläche zu gewährleisten. Anschließend haben wir die Konfigurationsprozesse der Serverinstanzen vereinfacht, was mithilfe des Werkzeugs Ansible umgesetzt wurde.

Welche Vorteile bietet die neue Infrastruktur?

Der Umzug zu den vServern bei Hetzner bringt drei wesentliche Vorteile mit sich: eine hohe Flexibilität der Infrastruktur, eine bessere Auslastung einzelner Instanzen und eine höhere Reaktionsfähigkeit durch die schnellere Skalierung der Dienste. Dadurch können wir heute innerhalb von Sekunden neue Server aufsetzen. Für die User der TOPSIM – Cloud bedeutet das: eine höhere Uptime und optimierte Ladezeiten. 

Sie möchten immer auf dem neuesten Stand sein? Melden Sie sich zu unserem kostenlosen Newsletter an, um aktuelle Informationen zu den TOPSIM – Planspielen, Veranstaltungen und Entwicklungen der Branche zu erhalten.

Beitrag teilen:

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit dieser Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.